So setzen Sie ein AED-Gerät ein, wenn der Verdacht auf einen Herz-Kreislauf-Stillstand besteht

Bei erwachsenen Personen: Schalten Sie das Gerät ein. Folgen Sie genau den sprachlichen und/oder den visuellen Anweisungen des Apparats. Sie führen Sie schnell und sicher durch die einzelnen Schritte.

Der AED fordert Sie auf, die Elektroden zu platzieren

Der AED fordert Sie auf, 
die Elektroden zu platzieren 

  • Entfernen Sie die Kleidung, welche die Brust des Opfers bedeckt, schneiden Sie sie auf, wenn nötig.
  • Trocknen Sie den Brustkorb des Opfers ab, wenn er schweißnass oder feucht ist, lassen Sie das Opfer nicht auf einem nassen Untergrund liegen.
  • Öffnen Sie die Verpackung der Elektroden und bringen Sie eine nach der anderen auf der Brust an: eine Elektrode rechts oben auf dem Brustkorb, die andere Elektrode links auf der Höhe der Rippen, so wie es der AED anzeigt.
  • Verbinden Sie die Elektroden mit dem Defibrillator (sie können bereits vorangeschlossen sein).
  • Halten Sie ein Ersatzpaar Elektroden bereit, falls es Probleme mit dem ersten Paar gibt.

 

Der AED fordert Sie auf, das Opfer nicht mehr zu berühren

Der AED fordert Sie auf, 
das Opfer nicht mehr zu berühren 

  • Stellen Sie sicher, dass alle Personen rundherum, den*die Patienten*in nicht mehr berühren, weil jede Bewegung oder Berührung die Analyseergebnisse verfälschen könnte.
  • Der AED führt die Herzrhythmus-Analyse durch.
  • Der AED kündigt an, dass ein Schock abgegeben werden muss und fordert Sie auf, Abstand zum Opfer zu halten; vergewissern Sie sich, dass niemand mehr den*die Patienten*in berührt und rufen Sie laut: „Abstand halten!“
  • Der AED gibt den Elektroschock selbstständig ab oder er fordert Sie auf, auf die Taste „Schock“ zu drücken.
  • Sofort nach der Schockabgabe machen Sie mit der Herzdruckmassage weiter. Entfernen Sie die Elektroden nicht.
  • Der AED analysiert den Herzrhythmus und kann einen neuen Schock auslösen, wenn einer nötig ist.

 

Der AED kündigt an, dass   
eine Schock nicht notwendig ist 

Machen Sie sofort mit der Herzdruckmassage weiter. Entfernen Sie die Elektroden nicht.

Die Defibrillation kann ein aus dem normalen Rhythmus geratenes Herz wieder zur normalen Aktivität verhelfen.

Der(die) Ersthelfer(in) muss die Reanimation ohne Unterbrechung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ausführen.

Besonderheiten beim Einsatz 
eines AEDs bei Kindern 

Der Einsatz eines Defibrillators bei Säuglingen (unter einem Jahr alt) wird nicht empfohlen. 

Benutzen Sie für einen Einsatz bei Kindern im Alter von 1 bis 8 Jahren spezielle Elektroden für Kinder, wenn der AED damit nicht ausgestattet ist, benutzen Sie die Elektroden für Erwachsene. 

Die Elektroden müssen auf der Vorderseite des Brustkorbs und auf dem Rücken angebracht werden, um jeglichen Kontakt zwischen ihnen zu vermeiden. 

   

Fragen oder Bemerkungen?

MExT Cardio DE

Tel. +49 201 890 415 90

info@mextcardio.de
www.mextcardio.de

part of
M.Ex.T. Germany GmbH
Sylviastraße 21
DE-45131 Essen

MExT Cardio BE

Tel. +32 51 82 80 83 

info@mextcardio.be
www.mextcardio.be

part of
M.Ex.T. Belgium nv
Industrieweg 1
BE-8800 Roeselare

MExT Cardio FR

Tel. +33 9 70 19 47 11

info@mextcardio.fr
www.mextcardio.fr

part of
M.Ex.T France
130 Boulevard de la Liberté
59000 Lille

MExT Cardio NL

Tel. +31 13 808 04 14 

info@mextcardio.nl
www.mextcardio.nl

part of
M.Ex.T. Netherlands B.V.
Maidstone 52
NL-5026 SK Tilburg